Archiv für April 2009

Anarchistisches Kulturwochenende im Falkenbüro

Liebe Freundinnen und Freunde,

Dieses Wochenende, d.h. am 25. und 26.4., findet im Falkenbüro das erste Anarchistische Kulturwochenende statt. Kunst, Musik, Poesie, nettes Beisammensein und vieles mehr wird geboten sein!
Für lecker veganes Essen von der Volxküche und die nötige Erfrischung in Form von Getränken wird gesorgt.

Los gehts am Samstag um 14.00Uhr und am Sonntag um 15.00Uhr.
- Und so sieht das Programm aus:

Samstag, 25.4.

14.00Uhr | Vernissage – Patrick Henne und Samira Lehmann präsentieren ihre besten Werke. Komisches, Skurriles, Witziges, Ernstes und Sozialkritisches wird den/die BetrachterIn erwarten.
Dazu gibt es einen Sektempfang.

17.00Uhr | Poesie – Thomas, Lena und Joi lesen ihre Gedichte vor. Ihre Texte sind Facetten- und abwechslungsreich. Sowohl ernste, verwirrende als auch ironische Elemente kommen in ihren Gedichten vor.

20.00Uhr | Essen, danach Konzert – Abends gibt es dann lecker veganes Essen von der Volxküche auf Spendenbasis. Danach geben …und morgen Rom aus Böblingen ihr Debut. Sie spielen Akkustik-Songs mit überwiegend deutschen Texten.

Nach dem Konzert wird es im Falkenbüro noch einen gemütlichen Ausklang des Abends geben.

Sonntag, 26.5.

15.00Uhr | Improvisations-Theater – Paul F., eine Theatercrew aus Stuttgart, improvisieren für uns. Es wird witzig, seid gespannt!

17:00Uhr | Vortrag – Peter Schadt hält einen Vortrag über Anarchismus. Was ist Anarchismus, wodurch zeichnet er sich aus? Was will die anarchistische Bewegung und wie will sie das erreichen? Nach dem Vortrag ist Raum für offene Fragen und Diskussion.

20:00Uhr | Essen, danach Film – Auch am Sonntag gibt es abends veganes Essen von der Volxküche auf Spendenbasis.
Danach erzählt die Doku „Vivir la Utopia“ über den spanischen Bürgerkrieg. 1936, als sich Anarcho-SyndikalistInnen, AnarchistInnen und SozialistInnen gegen den faschistischen Franco-Putsch zur Wehr setzten, wurden in großen Teilen Spaniens die sozialen Verhältnisse umgeworfen. Kollektivierungen, gemeinschaftliche Produktion und die Organisation über freie Räte wurden teilweise durchgesetzt. Der Film informiert über die soziale Revolution ’36 in Spanien. Ein Muss für jeden, der sich für den spanischen Bürgerkrieg interessiert!

Kommt zum Anarchistischen Kulturwochenende, sagt FreundInnen Bescheid, gebt die Info weiter und freut euch auf Samstag und Sonntag! Wir freuen uns auf euch!

Wenn ihr wollt, könnt ihr gerne Salate für das gemeinsame Buffet mitbringen!

Anarcho wochenende

Mahnwache am 21.April für Erfurt!

Letzten Donnerstag wurde das seit 8 Jahren besetzte Haus in Erfurt von hunderten Bullen und SEK-Einsatzteams, die mit Hubschraubern, Wasserwerfern und Polizeibussen im Einsatz waren, brutal geräumt.
In Erfurt und Umgebung finden seitdem Demonstrationen, Protestkundgebungen und militante Aktionen statt, unter anderem wurde eine Bullenwache angegriffen.
Deutschlandweit gab es Solidaritätsaktionen

Auch die Libertäre Initiative Stuttgart ruft aus Solidarität zu den Geräumten in Erfurt für Dienstag, den 21.April um 17:00Uhr zu einer Mahnwache auf dem Stuttgarter Marktplatz auf.

Kommt und zeigt euch solidarisch!
Schaffen wir 1, 2, viele Freiräume!
Erfurt wiederbesetzen!

Weitere Infos zum (ehemals) besetzten Haus und Berichte von der Räumung:

http://linksunten.indymedia.org/it/node/4825
http://de.indymedia.org/2009/04/247239.shtml
http://topf.squat.net/
http://haendeweg.blogsport.de/

Video von der Räumung:
Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=B1VafoOfUoc
Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=u7_PeRub-0U

Neuigkeiten…

Die Anti-NATO Proteste sind beendet und wohl anders verlaufen, als es sich manche vorgestellt haben.
Auch wir werden die Proteste selbstverständlich nachbereiten und evtl. dazu einen Text veröffentlichen, allerdings kann das noch etwas dauern, da auch in der nächsten Zeit vieles ansteht:

Am 1. Mai rufen wir alle AntifaschistInnen dazu auf, einen geplanten Naziaufmarsch in Ulm zu stoppen!
http://www.antifa-aufbau.tk
http://aabw.antifa.net
http://1mai09ulm.blogsport.de/

Auch werden am 1. Mai AktivistInnen, die in Stuttgart bleiben, hier dezentrale und kreative Aktionen gegen Staat & Kapital durchführen, wenn ihr nicht nach Ulm fahrt, beteiligt euch an den Aktivitäten! Daten unter Termine

Am 2. Mai wird dann in Stuttgart die revolutionäre Maidemonstration stattfinden. Beteiligt euch an der Mobiliserung und kommt auf die Demo!
http://www.erstermai-stuttgart.de.am

Am Samstag, dem 18.April, findet im Falkenbüro in Stuttgart ab 20 Uhr eine Soli-Cocktailparty für die Mobilisierung zur revolutionären Maidemo statt.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten, die Cocktails werden zu günstigen Preisen angeboten.
Das Falkenbüro erreicht ihr mit der Buslinie 40 vom HBF, Haltestelle Tunnel Ostportal. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist das Falkenbüro.

Hinweis: Zur gleichen Zeit findet in Stuttgart-Heslach im subversiv eine Soli-VoKü für die Rote Hilfe statt. Esst am besten zuerst im subversiv und verschafft euch eine gute Grundlage, und dann trinkt im Falkenbüro für die Revolution!

Hier der Flyer:

Soliparty-klein